Hüfte

Hüftschmerzen finden sich nicht nur beim älteren Menschen.
Die Hüftgelenksabnützung (Arthrose) verursacht typische Anlaufschmerzen. Ein Einklemmen der Kapsel im Gelenk verursacht stechende Hüftschmerzen.
Junge Patienten zerren sich manchmal die Leiste beim Sport. Auch ein Leistenbruch oder der Rücken machen Hüftschmerzen.
Mit Injektionen, Übungen oder durch die Stoßwellentherapie können Hüftschmerzen sehr effektiv behandelt werden. Bei der Hüftgelenksarthrose ist nicht sofort ein künstliches Hüftgelenk notwendig. Ohne Operation kann hier viel erreicht werden.
Das Impingementsyndrom der Hüfte wird durch eine minimal-invasive Operation behandelt, die wir in Laichingen ambulant durchführen.

Knorpelschaden_Knie_web

P1020934_web

appel_vogel_PK7A0693web

DSC_0117_stosswelle

Ellenbogen

Das Ellbogengelenk, das eigentlich aus drei Einzelgelenken besteht, ist bei Schmerzen oft gar nicht selbst betroffen, sondern andere Strukturen machen die Beschwerden. Meist lassen sich die Verursacher rasch finden und nur selten sind weitere Untersuchungen notwendig.
Zur Besserung stehen meist nicht operative Therapien, aber auch moderne minimal-invasive Operationen, die wir in Laichingen ambulant durchführen, zur Verfügung

Knorpelschaden_Knie_web

P1020934_web

appel_vogel_PK7A0693web

Schulter

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk des Menschen. Dieses besondere Gelenk macht nicht selten deshalb auch besondere Probleme.
Nicht operative Behandlungen sind meist erfolgreich.
Sollte dennoch eine Operation nötig sein, steht sie in Laichingen zur Verfügung.

Knorpelschaden_Knie_web

DSC_0117_stosswelle

appel_vogel_PK7A0703web

Sprunggelenk

Sprunggelenksverletzungen sind mit die häufigsten Sportverletzungen. Aber auch beim älteren Menschen kann das Sprunggelenk, durch besondere Belastungen in der Jugend, Probleme machen. Durch ein sorgfältig gestaffeltes Untersuchungsprogramm wird die richtige Therapie für Ihre Beschwerden erarbeitet.

appel_vogel_PK7A0693web

P1020934_web

Knorpelschaden_Knie_web

Knie

Das Knie ist das größte Gelenk des Menschen. Ob beim Sport oder der Arbeit im Garten, plötzlich oder allmählich beginnen Schmerzen im Knie, es wird dick oder rot. Diese Erfahrung hat fast schon jeder einmal gemacht. Ist der Knorpel abgenutzt, der Schleimbeutel entzündet, der Meniskus defekt oder die Bänder überdehnt; vielleicht auch gerissen. Ohne oder mit Operation: Wir kennen sicher die passende Therapie für Sie.

Knorpelschaden_Knie_web

DSC_0117_stosswelle

appel_vogel_PK7A0693web

P1020934_web

Hand und Handgelenk

Das Handgelenk, ist das Gelenk, das beim Menschen am häufigsten bricht. Aber nicht nur Knochenbrüche sondern auch Ausstülpungen der Gelenkschleimhaut, Einengungen von Nerven, Sehnenscheidenentzündungen und Abnützungen des Gelenks beeinträchtigen erheblich.
Nicht operative Behandlungen und Operationen, meist in lokaler Betäubung, stehen gleichermaßen zur Verfügung.

Knorpelschaden_Knie_web

appel_vogel_PK7A0568_web

Fuß und Zehen

Probleme an Füßen und Zehen sind sehr häufig in unserer Praxis. Angefangen vom Knick-Senk-Fuß über den schmerzhaften Fersensporn, Schmerzen an der Achillessehne, Krallen- und Hammerzehen über den Hallux valgus, bis hin zu eingewachsenen Zehennägeln.
Ob Einlagenversorgung, Bandagen, Stoßwellentherapie oder Operation, Sie sind bei uns in den besten Händen.

DSC_0117_stosswelle

appel_vogel_PK7A0693web

appel_vogel_PK7A0568_web

Hand und Finger

Fingerverstauchungen oder sogar -brüche beim Sport, Schnittverletzungen manchmal mit Durchtrennung einer Sehne im Haushalt oder aber schnappende Finger, Sehnenscheiden- entzündungen, Nagelbettentzündungen oder auch die sogenannte Dupuytren´sche Kontraktur, die einen Finger nicht mehr strecken lässt werden regelmäßig erfolgreich bei uns behandelt.

appel_vogel_PK7A0568_web